THERAPIE



    Wann kann Psychotherapie sinnvoll sein? 

    Vielleicht sind es Gefühle von anhaltender Unzufriedenheit, Überforderung und Stress, die am Anfang des Entschlusses stehen, etwas ändern zu wollen. 

    Belastende Lebenssituationen wie Konflikte in der Partnerschaft, der Familie oder Probleme am Arbeitsplatz können Ausgangspunkt sein, sich therapeutische Hilfe zu suchen. 

    Bei depressive Verstimmung oder der Befürchtung, sich in Richtung Burnout zu bewegen, bei immer wiederkehrenden Ängsten, Zwängen oder dem Eindruck, an den eigenen Bedürfnissen vorbei zu leben, stellt eine Psychotherapie eine wirkungsvolle und nachhaltige Möglichkeit der Problemlösung dar.

    • Psychotherapie hat zum Ziel, psychische Beschwerden und Belastungen, die sich in den Gefühlen, im Denken und Erleben, so wie auch im Verhalten und den Beziehungen eines Menschen äussern, zu reduzieren und die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens zu verringern.
    • Es kommen in meiner Praxis Methoden zum Einsatz, deren Wirksamkeit wissenschaftlich breit untersucht und bestätigt worden ist (wie z.B. kognitive Verhaltenstherapie und klärungsorientierte Therapie, achtsamkeitsbasierte Verfahren). Diese Methoden werden je nach Problematik und Bedürfnis aufeinander abgestimmt und ergänzen sich gegenseitig.


    franziska.farchioni-garst@psychologie.ch • Tel. 033 223 73 80

    Krisen Stress Depressive Störungen Burnout Angst Panikstörung  Phobien Generalisierte Angststörung Zwangsstörungen Essstörungen Bulimie Magersucht Psychosomatische Störungen Schlafstörungen

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.